Ekkehart Rotter

Die Aschaffenburger Fürstenhochzeit von 1491 in ihrem sozialen und politischen Kontext

Verlag:

Geschichts- und Kunstverein Aschaffenburg

Erschienen (in):

Aschaffenburger Jahrbuch für Geschichte, Landeskunde und Kunst des Untermaingebietes, Bd. 16 (1993)

Umfang:

Seite 69 - 104

ISBN:

n/a

Am 24. Oktober 1491 heirateten Elisabeth von Brandenburg, die 17-jährige Tochter des Kurfürsten Albrecht Achilles, und Fürst Hermann VIII. von Henneberg, der Neffe des Mainzer Erzbischofs und Reichskanzlers Berthold von Henneberg.

Die in diesem Zusammenhang entwickelten Feierlichkeiten, zu denen 1700 Pferde nach Aschaffenburg gebracht wurden, und vor allem die Zusammensetzung der Festgesellschaft erheben das Ereignis in den Rang anderer Fürstenhochzeiten des 15. und 16. Jahrhunderts.